RPG,WWE ,TNA ,RAW,SMACKDOWN

Hier geht es um Wrestling News und ums RPG
 
StartseiteKalenderGalerieFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
So liebe User das RPG ist eröffnet
Die Nächste Großveranstaltung rückt näher royal rumble 29. januar die Anmeldung gibt es under PPV royal rumble
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 
Rechercher Fortgeschrittene Suche
Wer ist online?
Insgesamt ist 1 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 1 Gast

Keine

Der Rekord liegt bei 10 Benutzern am Mo 02 Jan 2012, 01:33
Like/Tweet/+1
counter

Teilen | 
 

 Kicks ( Moveset)

Nach unten 
AutorNachricht
Undertaker
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 149
Anmeldedatum : 26.12.11
Alter : 24

BeitragThema: Kicks ( Moveset)   So 01 Jan 2012, 20:02

Bild:
Name:
Beschreibung:




Big BootBeim Big Boot lässt der Wrestler seinen Kontrahenten gegen
die Fußsohle seines hochgehobenen und ausgestreckten Beines laufen;
meistens nachdem er ihn zuvor per Irish Whip in die Seile geworfen hat. Die Aktion diente oft als Vorbereitung des Leg Drops von Hulk Hogan.
Ebenso ist es möglich, dass der ausführende Wrestler selbst auf den
Gegner zuläuft und ihn mit dem ausgestreckten Bein am Kopf trifft, wobei
man dann von einem Yakuza Kick oder (in Japan) Kenka Kick spricht. Der Big Boot wird meistens von größeren Wrestlern wie Tyson Tomko, Test, Snitsky oder Mike Knox als Finishing Move benutzt.




DropkickBei der Ausführung des Dropkicks springt der Wrestler in die Luft
und dreht sich dabei so, dass er den Gegner mit beiden Fußsohlen
treffen kann; meist am Kopf oder an der Brust. Zumeist liegt der
Wrestler dabei seitlich in der Luft, sodass seine Füße den Gegner an
übereinander gelegenen Punkten treffen; seltener wird ein sogenannter Front Dropkick
in Rücklage ausgeführt. Dabei dreht sich der ausführende Wrestler nicht
in der Luft und landet auf dem Rücken statt auf dem Bauch oder der
Seite. Paul London benutzt eine besondere Dropkick-Variante namens Dropsault, bei der er nach dem Tritt in der Luft einen Rückwärtssalto zeigt und somit einen Moonsault gegen einen weiteren am Boden liegenden Gegner ausführt.




Baseball SlideWährend der Gegner außerhalb des Rings steht, nimmt der ausführende
Wrestler Anlauf und gleitet mit den Füßen voraus unter dem untersten
Seil hindurch, sodass er ihn am Kopf trifft. Die Aktion bekam ihren
Namen auf Grund der Ähnlichkeit zu einem zur nächsten Base hechtenden Baseballspieler.
Ein Baseball Slide kann auch gegen einen in der Ringecke sitzenden
Gegner angewandt werden, wobei dieser in den Schritt getroffen wird.
Besonders in der ECW
beliebt war eine Variante des Baseball Slides bei der der Gegner in der
Ringecke mit den Füßen auf dem obersten Ringseil mit dem Kopf nach
unten hängt. Der Gegner wird am Kopf getroffen, manchmal wird ein
Klappstuhl an den Kopf des Gegners gelehnt, der ausführende Wrestler
trifft mit den Füßen den Stühl und drückt ihn dem Gegner in das Gesicht.





Missile DropkickDies ist ein Dropkick, der aus einer erhöhten Position, wie zum
Beispiel dem Ringseil, ausgeführt wird. Grundsätzlich unterscheidet man
dabei nicht zwischen dem „normalen“ und dem oben beschriebenen Front Dropkick, wenngleich mit dieser Bezeichnung meistens ersteres gemeint ist. Diese Aktion wurde in der WWF auch oft von Edge benutzt.








Low KickDer Ausführende Wrestler kickt mit einer halben Drehung an den
Unterschenkel oder an den Oberschenkel. Diese Aktion wird oft von Santino Marella, Rey Mysterio oder anderen Cruiserweights
benutzt.




Spinning Wheel KickDer ausführende Wrestler steht mit dem Rücken oder der Seite zum Gegner.
Er springt ab, dreht sich in der Luft in etwa bis er horizontal auf dem
Rücken in der Luft liegt und trifft seinen Kontrahenten mit der Hacke
oder der Hinterseite des Unterschenkels an der oberen Körperregion.
Obwohl hauptsächlich bewegliche Wrestler wie Rob Van Dam oder Sean Waltman diese Aktion zeigen, beweisen auch Hünen wie Big Daddy V und Bill Goldberg gelegentlich, dass sie fähig sind, den anspruchsvollen Kick auszuführen. Legendär ist auch Edge für seinen perfekt ausgeführten Spinning Wheel Kick. Der Kick wird auch als Heel Kick oder Yakuza Kick bezeichnet.




Tiger Feint KickDies ist ein Kick, der von Tiger Mask I erfunden wurde und insbesondere unter dem Namen „619“ als Finisher von Rey Mysterio
bekannt wurde. Der Gegner liegt im Seil, der Ausführende nimmt Schwung,
läuft auf das Seil zu, springt links oder rechts vom Gegner mit den
Beinen zuerst durch das obere und mittlere Seil, hält sich dabei mit der
einen Hand am oberen, mit der anderen am mittleren Seil fest und tritt
mit einer Drehung gegen den Kopf des Gegners. Mysterio wählte die
Bezeichnung 619 nach der Vorwahl seiner Heimatstadt San Diego.




SuperkickNach einem Zwischenschritt oder (seltener) aus dem Laufen heraus streckt
der seitlich zum Gegner stehende Wrestler ein Bein aus und trifft den
Kontrahenten am Kopf oder unter dem Kinn. Große Berühmtheit erlangte die
Aktion unter dem Namen Sweet Chin Music als Finishing Move von Shawn Michaels. Weitere regelmäßige Benutzer des Moves sind unter anderem Shelton Benjamin, Lance Storm, Booker T, Chuck Palumbo, John Morrison und Stevie Richards.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Kicks ( Moveset)
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
RPG,WWE ,TNA ,RAW,SMACKDOWN :: Wresling RPG :: Alle Wresling Moves-
Gehe zu: