RPG,WWE ,TNA ,RAW,SMACKDOWN

Hier geht es um Wrestling News und ums RPG
 
StartseiteKalenderGalerieFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
So liebe User das RPG ist eröffnet
Die Nächste Großveranstaltung rückt näher royal rumble 29. januar die Anmeldung gibt es under PPV royal rumble
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 
Rechercher Fortgeschrittene Suche
Wer ist online?
Insgesamt ist 1 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 1 Gast

Keine

Der Rekord liegt bei 10 Benutzern am Mo 02 Jan 2012, 01:33
Like/Tweet/+1
counter

Teilen | 
 

 Suplessen

Nach unten 
AutorNachricht
Undertaker
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 149
Anmeldedatum : 26.12.11
Alter : 24

BeitragThema: Suplessen    So 01 Jan 2012, 13:36

Bild:
Name:
Beschreibung:


SuplexSuplex ist ein Oberbegriff für eine Vielzahl von Aktionen, auch wenn mit dieser schlichten Bezeichnung häufig ein Vertical Suplex
verbunden wird. Dabei wird der Kopf des Gegners unter die Achseln
genommen, sodass er auf den Boden schaut. Der körpernahe Arm wird über
die Schulter des Ausführers gelegt. Der Gegner wird nun im Halbkreis
über den Ausführer gehoben. Am Ende lässt sich der Ausführer selbst mit
auf den Boden fallen, während der Gegner mit viel Schwung auf der Matte
landet. Wird diese Aktion in einer einzigen, sehr schnellen Bewegung
durchgeführt, handelt es sich um einen Snap Suplex. Viele Suplex-Varianten können auch vom Seil oder aus einer sonstigen erhöhten Position ausgeführt werden; dann spricht man von einem Superplex. Einer der ersten wichtigen Benutzer eines Vertical Suplex aus der Ringecke war Bob Orton Jr. Der Aktuelle (inoffizielle) Rekord, des am längsten gehaltenen Vertical Suplex hält derzeit der Schweizer Claudio Castagnoli, 70 Sekunden konnte er seinen Gegner oben behalten, bevor er ihn auf die Matte fallen ließ.
Back SuplexDiese auch Belly-to-Back Suplex genannte Aktion wird am Rücken
des Gegners angesetzt. Der Ausführer steckt seinen Kopf unter dessen
Achsel und greift seinen Körper mit beiden Händen; mitunter umhakt er
dabei ein Bein. Nun hebt er den Gegner an und lässt sich auf den Rücken
fallen. Mitunter verharrt der Ausführende dabei in einer Brücke, um dadurch einen Pinfall herbei zu führen.




Belly to Belly SuplexDer ausführende Wrestler umfasst den Gegner von vorn und hebt ihn an.
Nun wirft er ihn entweder unter Beibehaltung des Griffes in einer
seitlichen Drehbewegung (Side release) auf den Boden oder über seinen
Kopf (Overhead) nach hinten, sodass der Gegner auf dem Rücken landet.
Die Overhead-Variante gehört zu den gefährlichsten Suplessen und ist/war ein Markenzeichen von Chris Benoit, Kurt Angle und Bobby Lashley.
Delayed Vertical SuplexÄhnlich dem Belly to Belly Suplex, wird der Gegner angehoben, wobei der
angreifende Wrestler die Schulter des Gegners auf die eigene setzt um
ihn so einige Sekunden kopfüber zu balancieren. Nach einigen Sekunden
wird der Move durch das Werfen des Gegners auf den Boden komplettiert.
Den Rekord für den längsten Delayed Vertical Suplex hält Claudio
Castagnoli, der seinen Gegner 100 Sekunden lang balancieren konnte.
Bei einer Variation dieses Wurfes, dem One-armed delayed vertical
suplex, wird der Gegner nur mit einem Arm oben gehalten. Diese Variation
zeigte Bobby Lashley oft.




Exploder SuplexBei diesem Move wird dem Gegner vom Angreifer mit dem ganzen Arm um
den Hals gefasst. Mit der linken Hand an der Kniekehle des Gegners lässt
sich der Angreifer nach hinten fallen und wirft den Gegner über seine
Schulter auf den Boden. Shelton Benjamin benutzte diesen Move unter dem Namen T-Bone Suplex als Finisher.


Fisherman's SuplexBeim normalen Vertical Suplex-Ansatz wird zusätzlich mit einer
Hand ein Bein des Gegners eingehakt. Bei der Ausführung der Aktion
verbleibt der ausführende Wrestler üblicherweise in einer Brücke, um den
Gegner zu pinnen. Curt Hennig als Mr. Perfect etablierte diese Variante unter dem Namen Perfect Plex (in der WCW Hennig Plex).




Gutwrench SuplexDer Gegner ist vornübergebeugt. Der ausführende Wrestler steht vor ihm,
greift dem Gegner von oben um dessen Hüfte, zieht ihn nach oben, lässt
sich selbst nach hinten fallen und der Gegner landet mit seinem Rücken
auf der Matte.




German SuplexDer angreifende Wrestler greift seinen Gegner hinter ihm stehend um die
Hüfte, hebt ihn an und lässt sich rückwärts fallen während er sich beim
Rücken und den Beinen des Gegners einhakt, um ihn dann mit der Schulter
und dem Oberkörper voraus auf den Boden zu werfen. Der Angreifer bleibt
beim Gegner eingehakt und drückt die Schultern auf die Matte, um einen Pinversuch zu starten. Dieser Suplex wurde nach Karl Gotch benannt.




Release German SuplexEine Variation des German Suplex ist der Release German Suplex bei dem der Gegner nach dem Wurf losgelassen wird, und der Rolling German Suplex
bei dem sich der angreifende Wrestler nach der Ausführung während er
immer noch eingehakt ist auf die Seite rollen lässt, um danach zusammen
mit dem Gegner wieder aufzustehen und den Suplex nochmals auszuführen.
Unter anderem sind die Wrestler Kurt Angle und Chris Benoit
für diese Aktion bekannt. Diese führen meist einen Triple German
Suplex, also eine dreifache Wiederholung des Suplex durch, indem sie
sich zweimal zur Seite rollen.




Nelson SuplexVon hinten wird einer oder beide Arme des Gegners untergriffen (entsprechend Half Nelson oder Full Nelson),
anschließend erfolgt ein Wurf nach hinten auf den Rücken oder den
Nacken. Auch hier ist ein Pin-Versuch per Brücke möglich. Zu den
bekanntesten Benutzern dieser Aktion gehören Chris Benoit, Keiji Mutoh und Hiroshi Hase. Jay Lethal verwendet oft eine Variante, bei der der Full Nelson während der Ausführung gelöst wird und sich der Gegner in der Luft überschlägt, folglich also auf dem Bauch landet.




Northern Lights SuplexDer Ausführende steckt den Kopf unter einen Arm des Gegners, umfasst ihn an der Taille und wirft ihn wie beim Belly to Belly Suplex
nach hinten. Dieser Move wurde von Hiroshi Hase eingeführt. Bei den
gebräuchlichsten Variationen wird zusätzlich der freie Arm des Gegners
auf dessen Rücken festgehalten oder ein Bein eingehakt. Manchmal wird
aber auch ein Pinversuch in Form einer Brücke gestartet.
Suplex PowerslamDer Gegner wird aus dem normalen Suplex-Ansatz heraus angehoben und
meistens noch eine Zeit lang vertikal in der Luft gehalten. Anschließend
führt der Wrestler aus dieser Position einen Powerslam aus, sodass er mit dem Gesicht nach unten auf seinem Gegner landet. Der Move wurde von Dean Malenko eingeführt, doch am bekanntesten ist er als Finisher von Bill Goldberg, der ihn Jackhammer nennt.






Underhook SuplexDer angreifende Wrestler hält einen Arm des Gegners unter seinem
eigenen, seinen anderen Arm legt er um dessen Nacken, daher auch Necklock Suplex genannt. Der Gegner wird nun seitlich, ähnlich wie bei einem Hip Toss, zu Boden geworfen. Andre the Giant verwandte eine Variante als Finisher, bei der er sich nach dem Wurf zusätzlich auf seinen Gegner fallen ließ.




Double Underhook SuplexDer angreifende Wrestler hält beide Arme des Gegners unter seine
eigenen, und hält sich an den Oberarmen des Gegners fest. In dieser
Stellung kann der Gegner nicht mehr kontern, er ist sozusagen gefangen
(engl. trap, daher auch Trapping Suplex), und wird vom Angreifer ähnlich dem Overhead belly to belly suplex auf den Boden geworfen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Suplessen
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
RPG,WWE ,TNA ,RAW,SMACKDOWN :: Wresling RPG :: Alle Wresling Moves-
Gehe zu: